Das Fetisch in der Sklavenschule ausleben

Unterwerfung ist ein Fetisch, dem sich viele Männer und Frauen so gern hingeben, dass es für sie zu einer Sucht wird. Die Sklavenschule gehört zu den Praktiken des BDSM. Überwiegend Männer sind es, die sich in die Abhängigkeit ihrer Lederherrin begeben.
Sklavenschule

Lassen Sie sich von Ihrer Domina zügeln

Besondere Fantasien müssen keine bleiben, sondern Sie können sie ausleben. Unterwerfung ist eine Art der Sexualität, die besonders lustvoll sein kann. Sie erleben zu Ihrer Domina eine ganz besondere Nähe, und wenn Sie bei den verschiedenen Spielarten gezüchtigt werden, ist viel Vertrauen notwendig. Die Lederherrin und ihr Sklave müssen sich in den ersten Sessions aneinander annähern. Telefonsex oder Handysex ist eine gute Möglichkeit, sich kennenzulernen, die Bedürfnisse und Forderungen auszuloten und einen Termin für das erste Date auszumachen. Sie begeben sich in eine Sklavenschule, wenn Sie noch nicht sehr erfahren sind in diesen Spielarten. Ihre Telefonsex Domina zeigt Ihnen, was sie von Ihnen erwartet und wie Sie sich zu verhalten haben, um eine Bestrafung zu bekommen oder um ihr zu entgehen. Die erfahrenen Lehrerinnen, die in einer Sklavenschule arbeiten, werden Ihnen die richtigen Verhaltensweisen beibringen und Ihnen zeigen, was es heißt, sich in eine absolute Abhängigkeit zu begeben.

Haben Sie sich via Telefonsex oder Handysex kennengelernt und sind Sie überzeugt davon, die richtige Lederherrin gefunden zu haben, ist es Zeit für Ihren ersten Besuch in der Sklavenschule. Sie werden sich Ihrer Domina unterordnen, machen, was sie anordnet, und ihre harte Peitsche spüren, wenn Sie nicht gehorchen. Dies wird Ihnen eine sehr große Lust bereiten, und Sie können versichert sein, dass Sie wiederkommen werden. Die Spielarten, die Sie bei Ihrer Lederherrin in der Sklavenschule lernen und ausleben, sind sehr vielschichtig. Lassen Sie sich erniedrigen, indem Sie wehrlos, in Fesseln gelegt, seelischen und physischen Schmerz spüren. Geben Sie sich ihm hin und lassen Sie sich von der Extase überrollen, die die Spiele in Ihnen auslösen werden. Möchten Sie sich als Hund verkleiden, Windeln anlegen, Spiele mit Natursekt und Kaviar, oder wollen Sie sich einfach nur Ihrer Lederherrin ausliefern und das Gefühl der Wehrlosigkeit und Unterdrückung spüren? Wie das geht, zeigt Ihnen Ihre Domina. Sind Sie ein williger Schüler, werden Sie belohnt. Sind Sie es nicht, müssen Sie harte Strafen hinnehmen. Auf diese Weise merken Sie, wie wichtig es ist, seiner Lederherrin zu gehorchen. Beim nächsten Besuch haben Sie es besser drauf und können Ihre erste Belohnung erwarten.

996

Sklavenschule durch Domina eröffnet

Die Sklavenschule wird von einer Domina eröffnet, die jedem ihrer Sklaven eine besondere Rolle zuweisen kann. Wenn Sie als Mann gern Windeln oder Damenwäsche tragen, können Sie dieses Fetisch bei Ihrer Lederherrin ebenso ausleben wie harte Spiele auf der Toilette, in Ketten, als Hund oder unter der Zucht mit einer Peitsche. Haben Sie keine Möglichkeit, Ihre Lederherrin persönlich aufzusuchen, können Sie sich Ihrem Fetisch auch mit Telefonsex hingeben. Durch die Worte Ihrer Lederherrin werden Sie gereizt und können Ihre Fantasien spielen lassen. Unterwegs ist es möglich, dass Sie Ihr Fetisch mit dem Handy ausleben. Handysex im Freien unter Anleitung der Domina kann besonders lustvoll sein.